Print
#Account Title#
Search
Nicht unterstützter Browser erkannt:Lieber Besucher,der von Ihnen verwendete Browser wird nicht von dieser Website unterstützt. Bitte klicken Sie für weitere Informationen über die Browserhier die wir unterstützen und wie sie zu erhalten sind..

Häufig gestellte Fragen zu FDE-Festplatten

www.lenovo.com/support/fde

Was ist Full Disk Encryption (FDE)?
FDE ist eine Methode zur Verschlüsselung von Festplatten, bei der alle Daten auf der Festplatte immer verschlüsselt werden, ohne dass dafür Verschlüsselungslösungen von Drittanbietern verwendet werden.

Wie aktiviere ich die Verschlüsselung?
Es ist nicht erforderlich, die Verschlüsselung zu aktivieren. FDE-Festplatten verschlüsseln die Daten auf der Festplatte immer. Es ist kein Einrichten erforderlich. Es ist nicht möglich, die Verschlüsselung auf einer FDE-Festplatte zu deaktivieren.

Welcher Verschlüsselungsalgorithmus wird verwendet und wie sicher ist der Schlüssel?
FDE-Laufwerke verwenden eine 128-Bit-AES-Verschlüsselung.

Kann ich eine Sicherungskopie des Verschlüsselungsschlüssels anfertigen?
Nein, es gibt keine Möglichkeit zur Sicherung der Verschlüsselungsschlüssel. Es gibt auch keine Möglichkeit, zu wissen, welcher Schlüssel zum Verschlüsseln der Festplatte verwendet wird. Der Schlüssel wird durch das Laufwerk selbst generiert und verwaltet und kann nicht abgerufen werden.

Kann ich eine verschlüsselte Festplatte mit einem anderen ThinkPad Gerät verwenden und immer noch auf die Daten zugreifen?
Ja. Der Verschlüsselungsschlüssel ist nicht vom System abhängig. Da der Schlüssel von der Festplatte verwaltet wird, ist es möglich, die Festplatte auf ein anderes System zu verschieben und weiterhin auf die Daten zuzugreifen.

Wenn der Schlüssel sich auf dem Laufwerk befindet, wie kann ich dann verhindern, dass potenzielle Diebe Daten von meinem Laufwerk stehlen?
Um Ihre Daten vollständig zu schützen, ist es absolut unerlässlich, dass ein Festplattenkennwort eingerichtet wird. Dieses kann ein Benutzerkennwort oder sowohl ein Benutzer- als auch ein Masterkennwort sein. Das Festplattenkennwort verhindert, dass nicht autorisierte Benutzer das Laufwerk hochfahren und auf Ihre Daten zugreifen, während Full Disk Encryption ausgeklügeltere Angriffe wie den Versuch, Daten direkt von der Laufwerksplatte abzurufen, verhindert.

Kann der Verschlüsselungsschlüssel geändert werden?
Der Verschlüsselungsschlüssel kann im BIOS zurückgesetzt werden, dadurch werden jedoch alle Daten unzugänglich, was die Daten im Prinzip vernichtet. Um einen neuen Schlüssel zu generieren, verwenden Sie die unter „Security -> Disk Encryption HDD“ (Sicherheit und Verschlüsselung der Festplatte) im System-BIOS angegebene Option.

Ich finde diese Option nicht im BIOS meines ThinkPad. Warum nicht?
Es gibt zwei Gründe, warum das Festplattenverschlüsselungsmenü im BIOS nicht angezeigt wird: 1. Das Laufwerk im System ist keine FDE-Festplatte 2. Die Menü-Option wurde nicht aktiviert – Da das BIOS-Menü dynamisch ist, wird das Festplattenverschlüsselungsmenü nicht angezeigt, wenn kein FDE-Laufwerk vorhanden ist. Wenn das Menü jedoch nicht angezeigt wird, obwohl Ihr System über eine FDE-Festplatte verfügt, muss die Menü-Option mithilfe des folgenden Dienstprogramms aktiviert werden.

BIOS Setup Menu Extension Utility for the Resetting the Cryptographic Key (Dienstprogramm zur Erweiterung des BIOS-Setupmenü für das Rücksetzen des kryptografischen Schlüssels)

Welche ThinkPad Notebooks können FDE-Laufwerke verwenden?
Alle ThinkPad Notebooks, die SATA-Festplatten (Serial ATA) unterstützen, können ein FDE-Laufwerk verwenden, das FDE-Menüerweiterungsdienstprogramm wird jedoch nur von einigen Systemen unterstützt. Eine Liste der unterstützten Systeme finden Sie auf der Download-Seite des BIOS Setup Menu Extension Utility

Wird durch die Änderung des Master- oder Benutzer-Festplattenkennworts der FDE-Schlüssel geändert?
Nein. Die Festplattenkennwörter haben keine Auswirkung auf den Verschlüsselungsschlüssel. Die Kennwörter können gefahrlos geändert werden, ohne Datenverlust zu riskieren.

Kann ein Benutzer, der auf das System-BIOS mit dem Benutzerkennwort zugreift, den Verschlüsselungsschlüssel neu generieren?
Nur wenn kein Masterkennwort festgelegt wurde. Wenn nur ein Benutzerkennwort festgelegt wurde, kann dieses Kennwort dazu verwendet werden, auf das BIOS zuzugreifen und den FDE-Schlüssel neu zu generieren. Wenn jedoch sowohl ein Benutzer- als auch ein Masterkennwort festgelegt wurden, wird das Masterkennwort zum Zurücksetzen des Schlüssels benötigt.

Für Unternehmen wird empfohlen, dass die Administratoren sowohl ein Benutzer- als auch ein Masterkennwort einrichten, um die versehentliche Vernichtung von Daten durch Endbenutzer zu verhindern.

Weitere Produktinformationen
Lenovo Support: Festplatten: Referenzhandbuch – eine Liste der Notebook-Festplatten, einschließlich Festplattenlaufwerken (HDDs) und Solid-State-Laufwerken (SSDs), die FDE unterstützen.
www.lenovo.com/accessoriesguide – Informationen zu Optionen, einschließlich der Option Compatibility Matrix (OCM)
Personal Systems Reference (PSREF) – Detaillierte Informationen über die Leistungsmerkmale und technischen Daten von Lenovo Produkten.

  • Alias ID: MIGR-69621
  • Document ID: HT002240
  • Letztes Update :08 Jul 2015
  • © 2015 Lenovo