Nicht unterstützter Browser erkannt:Lieber Besucher,der von Ihnen verwendete Browser wird nicht von dieser Website unterstützt. Bitte klicken Sie für weitere Informationen über die Browserhier die wir unterstützen und wie sie zu erhalten sind..

Behebung von WLAN-Problemen – ThinkPad

Im Sinne dieses Leitfadens wird der Begriff Access Point (Zugriffspunkt) für jedes Gerät verwendet, das sich drahtlos verbinden lässt. Dabei kann es sich um einen drahtlosen Home-Gateway oder einen tatsächlichen Zugriffspunkt handeln. Einige dieser Schritte treffen möglicherweise nicht auf Ihren Computer zu. Prüfen Sie die Netzwerkverbindung nach jedem Schritt.
  1. Überprüfen Sie, ob die Netzwerkkarte vom Betriebssystem erkannt wird.
  2. Stellen Sie sicher, dass die Drahtlosfunktion aktiviert ist.
  3. Überprüfen Sie die SSID (den Netzwerknamen des Drahtlosnetzwerks, mit dem Sie sich verbinden möchten) und die Sicherheitseinstellungen.
  4. Stellen Sie sicher, dass der neueste Kartentreiber installiert ist.
  5. Prüfen Sie auf Interferenzen / geringe Signalstärke zur Drahtlosverbindung.
  6. Überprüfen Sie, ob die Firmware des Routers/Access Points auf dem aktuellsten Stand ist.
  7. Stellen Sie sicher, dass TCP/IP (oder ein anderes entsprechendes Protokoll) richtig installiert ist.
  8. Überprüfen Sie die TCP/IP Adresse.
  9. Pingen Sie die Loopbackadresse an.
  10. Überprüfen Sie die Funktionalität der Hardware mithilfe eines Diagnoseprogramms.
  11. Installieren Sie die neuesten Service Packs für das Betriebssystem oder den Netzwerkclient.

ThinkVantage Access Connections
baut die gewünschte Verbindung auf und hält diese, indem die Software mithilfe von „Profilen“ Ihre Netzwerkverbindungen automatisch für jeden Standort (Zuhause, Büro, unterwegs) und jede Netzwerkverbindung in beliebiger Kombination (WLAN, WWAN, WAN, Ethernet und Bluetooth) verwaltet. Nachdem die jeweiligen Profile definiert sind, können die nötigen Netzwerkeinstellungen ganz einfach aufgerufen werden: Wählen Sie das entsprechende Profil in Access Connections aus, alles Weitere geschieht automatisch. Auch wenn Sie zwischen WLAN und LAN wechseln, kann Access Connections die richtige Verbindung herstellen. Access Connections bringt Sie stressfrei ins Netz und sorgt auf einfache Art für beste Verbindungen. Klicken Sie hier, um Access Connections herunterzuladen.


 

1. Überprüfen Sie, ob die Netzwerkkarte vom Betriebssystem erkannt wird.

Öffnen Sie den Windows Geräte-Manager, suchen Sie nach dem Symbol für die Netzwerkadapter und überprüfen Sie, ob die in der Mini-PCI-Datentabelle aufgelistete Netzwerkkarte installiert ist:

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Computer auf dem Desktop oder über die Start-Schaltfläche und wählen Sie Verwalten.
  • Klicken Sie im linken Bereich auf Geräte-Manager. Klicken Sie auf das Pluszeichen neben „Netzwerkadapter“, um die Liste auszuklappen. Ihre Netzwerkkarte sollte unter den Netzwerkadaptern angezeigt werden.
    Hinweis: Wenn die Karte ein Ausrufezeichen auf gelbem Hintergrund aufweist oder nicht aufgelistet wird, ist dies ein Hinweis darauf, dass es ein Problem mit der Karte gibt und sie möglicherweise erneut installiert werden muss. Fahren Sie mit Schritt 4 (Herunterladen des Treibers) fort.
       NACH OBEN

2. Stellen Sie sicher, dass die Drahtlosfunktion aktiviert ist.

Es ist möglich, den Sender der WLAN-Karte zu deaktivieren, ohne dass der Geräte-Manager ein Problem anzeigt.
Hinweis: Befolgen Sie die Anweisungen, um die WLAN-Karte zu aktivieren.

  • Die meisten Systeme verfügen über einen Schalter, um die Drahtlosfunktionen zu deaktivieren. Der Schalter für die Drahtlosfunktion befindet sich meistens an der Vorderseite oder seitlich am Gerät. Wenn Sie mit der Drahtlosverbindung Probleme haben, prüfen Sie, dass sich der Schalter für die Drahtlosfunktion in der Ein-Position befindet.
    Schalter für die Drahtlosfunktion
  • Andere Systeme bieten keinen physischen Hardwareschalter. Stattdessen verfügen Sie über einen Softwareschalter. Drücken Sie gleichzeitig Fn+F5, wodurch sich ein Menü öffnen sollte. Stellen Sie sicher, dass das „Master Control“ auf „Ein“ geschaltet ist. Erweitern Sie die einzelnen Steuerelemente und prüfen Sie, dass das 802.11/Wi-Fi eingeschaltet ist.
  • Einige WLAN-Karten setzen ein Symbol in der Taskleiste (die Symbolleiste in der unteren rechten Ecke Ihres Bildschirms). Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf dieses Symbol. In den Menüoptionen können Sie gegebenenfalls die Drahtlosfunktion aktivieren/einschalten.
    NACH OBEN

3. Überprüfen Sie die SSID (den Netzwerknamen des Drahtlosnetzwerks, mit dem Sie sich verbinden möchten) und die Sicherheitseinstellungen.

Hinweis: Achten Sie bei der SSID und dem WEP-Schlüssel auf die Groß- und Kleinschreibung.

  • Die Verbindung kommt nicht zustande, wenn die SSID falsch ist.
  • Die häufigste Sicherheitseinstellung ist die Verwendung eines WEP- oder WPA-PSK/WPA2-PSK-Schlüssels. Dabei wird ein alphanumerischer Schlüssel verwendet, um eine sichere Verbindung aufzubauen. Dieser Schlüssel muss genau den Angaben im WLAN-Router/Access Point entsprechend als WLAN-Profil im Computer eingegeben werden. Sollte Ihre SSID/Ihr Netzwerkname Sonderzeichen enthalten, entfernen Sie diese und versuchen Sie erneut, eine Verbindung herzustellen.

    Hinweis: Es kann nötig sein, vorübergehend die Sicherheitseinstellung zu entfernen, um die grundlegende Konnektivität zu prüfen. (d. h., dass Sie Ihren WLAN-Router/Access Point auf die Option „Keine Verschlüsselung“ einstellen)
    NACH OBEN

4. Stellen Sie sicher, dass der neueste Kartentreiber installiert ist.

Hinweis: Befolgen Sie die Installationsanweisungen des Treibers, um eine ordnungsgemäße Funktion sicherzustellen. Außerdem kann es nötig sein, den aktuellen Treiber zu deinstallieren („Systemsteuerung“ –> „Programme hinzufügen/entfernen“ oder „Programme und Funktionen“), einen Neustart durchzuführen und das aktuellste Treiberpaket zu installieren.

  • Gehen Sie auf die Webseite http://www.lenovo.com/support, um die neueste(n) Treiber und/oder Firmware für die Karte herunterzuladen.
  • Wenn Sie eine Karte von einem anderen Hersteller verwenden, entnehmen Sie die korrekte Webseite den Unterlagen für die Karte.

       NACH OBEN

 

5. Prüfen Sie auf Interferenzen / geringe Signalstärke zur Drahtlosverbindung.

Die meisten Managementprogramme bieten eine grafische Darstellung der relativen Signalstärke an. Wenn diese Anzeige niedrig ist (normalerweise wird dies gelb oder rot dargestellt und nur 1–2 von 4–5 Balken werden angezeigt), könnte das ein Zeichen für eine schwache Signalstärke sein.  Es könnte notwendig sein, den WLAN-Router/Access Point oder das Drahlossystem selbst neu zu positionieren, um eine ausreichende Verbindung zu erreichen.
Zudem können sich andere Drahtlosquellen auf die Drahtlosverbindung störend auswirken, Verbindungsabbrüche verursachen oder die Leistung mindern. Zum Beispiel können Interferenzen durch 2,4-GHz-Schnurlostelefone, andere in der Nähe befindliche WLAN-Router/Access Points und physische Strukturen wie tragende Wände oder Trennwände aus Metall verursacht werden.  Schalten Sie wenn möglich beim WLAN-Router/Access Point auf einen anderen Kanal, um zu prüfen, ob damit das Problem gelöst wird.
Zusätzlich können Sie versuchen, sich an einem WLAN-Hotspot z. B. eines Cafés oder Buchladens anzumelden und überprüfen, ob dort derselbe Fehler auftritt.

        NACH OBEN

 6. Überprüfen Sie, ob die Firmware des Routers/Access Points auf dem aktuellsten Stand ist.

    Oftmals stehen neue Firmware-Updates für einen WLAN-Router/Access Point zur Verfügung, die einige Probleme lösen können. Das ist vor allem bei Geräten der Fall, die schon einige Jahre alt sind und auf denen noch die ursprüngliche Firmware läuft.  Lesen Sie für weitere Anweisungen zur Installation von Updates die Geräteunterlagen des Geräteherstellers oder besuchen Sie dessen Website.
    Häufig fügen Anbieter von WLAN-Routern/Access Points ihren Geräten neue Funktionen hinzu, um Ihre Produkte zu verbessern. Leider sind diese hinzugefügten Funktionen nicht immer mit jeder WLAN-Hardware kompatibel. Lesen Sie die Geräteunterlagen oder die Hersteller-Website des WLAN-Routers/Access Points, um sich über die eventuelle Notwendigkeit, diese Funktionen zu deaktivieren, zu informieren.

      NACH OBEN

    7.  Stellen Sie sicher, dass TCP/IP (oder ein anderes entsprechendes Protokoll) richtig installiert ist.

    1. Öffnen Sie die Systemsteuerung und dann Netzwerkverbindungen oder Netzwerk- und Freigabecenter, klicken Sie dann auf „Adaptereinstellungen ändern“. Die WLAN-Karte sollte als Drahtlose Netzwerkverbindung angezeigt werden.
    2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die dazugehörige Drahtlose Netzwerkverbindung und wählen Sie Eigenschaften aus. Stellen Sie sicher, dass im Eigenschaften-Fenster das Internetprotokoll (TCP/IP) oder Internetprotokoll Version (TCP/IPv4) installiert ist.
    3. Wenn TCP/IP nicht installiert ist, klicken Sie erst auf Installieren, dann auf Protokoll und dann auf TCP/IP.
    4. Sobald es installiert wurde, stellen Sie sicher, das IP-Adresse automatisch beziehen und DNS-Serveradresse automatisch beziehen ausgewählt sind (wenn Sie DHCP verwenden). Um das zu überprüfen, markieren Sie TCP/IP-Protokoll und wählen Sie Eigenschaften aus.

        Hinweis: Verwenden Sie nur dann eine „Statische IP-Adresse“, wenn Ihr Netzwerk/Anbieter dies erfordert.

      NACH OBEN

     8. Überprüfen Sie die TCP/IP-Adresse.

    1. Klicken Sie auf Start, wählen Sie Alle Programme, wählen Sie Zubehör und klicken Sie dann auf Eingabeaufforderung.
    2. Geben Sie den Befehl ipconfig ein. Dieser listet die IP-Adressen für den lokalen Computer auf.
    3. Wenn dieser eine 169.x.x.x oder 0.0.0.0 Adresse zurückgibt, geben Sie folgende Befehle ein;
    4. ipconfig /release    und dann
    5. ipconfig /renew.
    6. Sie sollten dann eine zu Ihrem Netzwerk passende TCP/IP- sowie eine Standardgateway-Adresse erhalten.
    7. Versuchen Sie, sich mit ihr zu verbinden, indem Sie diesen Befehl eingeben ping x.x.x.x , wobei x.x.x.x die IP-Adresse des Standardgateway ist. (z. B. ping 192.168.1.1)
    8. Sollte dadurch keine Rückmeldung zustande kommen (siehe Beispiel unter Schritt 9) oder sollten Sie keine TCP/IP-Adresse erhalten haben, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
    9. Wenn Sie sich drahtlos verbinden, aber eine IP-Adresse erhalten, muss Ihr WLAN-Router/Access Point vielleicht neu gestartet werden (trennen Sie Ihn für eine Minute von der Stromversorgung) oder er ist defekt.  Bitte wenden Sie sich für weitere Unterstützung an den Hersteller des WLAN-Routers/Access Points.

            NACH OBEN

    9. Pingen Sie die Loopbackadresse an.

    • Klicken Sie auf Start, wählen Sie Alle Programme, wählen Sie Zubehör und klicken Sie dann auf Eingabeaufforderung.
    • Geben Sie den Befehl ping 127.0.0.1 ein. Dies sendet eine Nachricht an den internen Netzwerkstapel des Geräts. Sie sollten eine Rückmeldung wie diese erhalten:

      Ping wird ausgeführt für 127.0.0.1 mit 32 Bytes Daten:

      Antwort von 127.0.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=128
      Antwort von 127.0.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=128
      Antwort von 127.0.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=128
      Antwort von 127.0.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=128

      Ping-Statistik für 127.0.0.1:
      Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0 % Verlust),
      Ca. Zeitangaben in Millisek.:
      Minimum = 0ms, Maximum = 0ms, Mittelwert = 0ms

    • Wenn Sie stattdessen einen Fehler erhalten, könnte Ihr Dateisystem beschädigt sein oder installierte Malware könnte eine funktionierende Verbindung verhindern.
    • NACH OBEN

    10. Überprüfen Sie die Funktionalität der Hardware mithilfe eines Diagnoseprogramms.

    • Gehen Sie auf die Website http://support.lenovo.com.  Wählen Sie Treiber und Software herunterladen und geben Sie Ihr System an. Wählen Sie dann unter „Diagnose“ die Dateien für Ihr System. Wenn die Diagnose fehlschlägt kontaktieren Sie den Garantiesupport für weitere Unterstützung.
    • Führen Sie eine Diagnose für WLAN-Karten von Drittanbietern durch.
      Hinweis: Wenn Sie die Produkte eines anderen Herstellers verwenden, lesen Sie bitte in dessen Unterlagen nach, wie Sie eine Diagnose der WLAN-Karte durchführen können.
      NACH OBEN

    11. Installieren Sie die neuesten Service Packs für das Betriebssystem oder den Netzwerkclient.

              Möglicherweise müssen Sie Service Packs für das Betriebssystem oder für eventuell installierte Netzwerkclients installieren. Kontaktieren Sie den Softwareanbieter, um diese
              Updates zu erhalten. Meist handelt es sich um kostenlose Downloads.  

      NACH OBEN

    Benötigen Sie weitere Hilfe?
    Wählen Sie eine der folgenden Optionen, um weitere Unterstützung zu erhalten:

    Garantiestatus und Garantieerweiterung überprüfen
    Melden Sie sich im Lenovo Forum an und profitieren Sie von der Unterstützung durch Kollegen Neu!
    Wenden Sie sich an Ihr zuständiges Supportcenter

    Helfen Sie uns dabei, Ihr Support-Erlebnis zu verbessern
    Hinweis: Verwenden Sie dieses Formular bitte nicht für das Einreichen einer technischen Frage. Wir können technische Fragen, die über dieses Antwortformular im unten stehenden Textfeld eingereicht wurden, nicht beantworten.

     



    • Alias ID: MIGR-50402
    • Document ID: HT080266
    • Letztes Update :08 Jul 2015
    • © 2015 Lenovo