Print
login Konto
Search
Unsupported Browser Detected: Dear user, the browser you’re currently using is not supported by this website. Please click here for more information about the browsers we support and how to obtain them.

Lenovo Memory Test für Windows 8 (64 Bit), 7 (64 Bit), 2003 Advanced Server (64 Bit) und 2008 Advanced Server (64 Bit) – Desktops, Notebooks, Workstations

Name
Betriebssystem
Version
Veröffentlicht
Jetzt herunterladen
Lenovo Memory Test for Windows 64-bit
exe
7.6 MB
Windows 8.1 (64-bit)
Windows 8 (64-bit)
Windows 7 (64-bit)
Windows Server 2003
Windows Server 2008
4.0.0.5996
10/27/2014
README for Lenovo Memory Test for Windows 64-bit
txtreadme
16.2 KB
Windows 8.1 (64-bit)
Windows 8 (64-bit)
Windows 7 (64-bit)
Windows Server 2003
Windows Server 2008
4.0.0.5996
10/27/2014

Lenovo Memory Test ist ein Diagnosetool, mit dem Sie bei Lenovo Computern, auf denen Windows als Betriebssystem ausgeführt wird, den Arbeitsspeicher testen können.

Unterstützte Systeme
  • IdeaCentre
    • B350, B545, B550, B750, Beacon
    • C260, C340, C355, C360, C365, C455, C460, C470, C560
    • Flex 20
    • H30-00, H30-05, H30-50, H430, H500, H50-00, H50-05, H500s, H50-30G, H50-50, H50-55
    • H515, H515s, H520e, H530, H530s, H535, H535s
    • Horizon 2 27, HORIZON 2e, HORIZON 2s
    • K415, K450, K450e, Lenovo 63, Q190, X310, X315
  • ThinkCentre
    • E73z, E93, E93z
    • Edge 62z, Edge 71, Edge 71z, Edge 72, Edge 72z, Edge 91, Edge 91z, Edge 92, Edge 92z
    • M32, M53, M60e, M62z, M71e, M71z, M72e, M72z, M73, M75e, M76, M77, M78, M81, M82, M83
    • M90z, M91, M91p, M92, M92z, M93, M93p, M93z
  • ThinkStation
    • C20, C20x, C30
    • D20, D30
    • E30, E31, E32
    • P300, P500
    • S20, S30
  • ThinkPad
    • 10, 11e
    • Edge E120, Edge E125, Edge E130, Edge E135, Edge E145
    • Edge E220s, Edge E320, Edge E325, Edge E330, Edge E335
    • Edge E420, Edge E420s, Edge E425, Edge E430, Edge E430c, Edge E431, Edge E435
    • Edge E440, Edge E445, Edge E455
    • Edge E520, Edge E525, Edge E530, Edge E530c, Edge E531, Edge E535, Edge L330
    • Helix
    • L420, L430, L440, L520, L530, L540
    • S220, S3, S420, S430, S431, S440, S5, S531
    • Twist S230u
    • T420, T420s, T430u, T430s, T431s, T430, T440, T440p, T440s, T520, T530, T540p
    • W520, W530, W540
    • X1, X1 Carbon (Typ 20A7, 20A8), X1 Carbon (Typ 34xx)
    • X121e, X130e, X131e, X140e
    • X220, X220 Tablet, X230, X230s, X230 Tablet, X240, X240s
    • Yoga, Yoga 11e, Yoga 14 (Haswell)
  • Lenovo Essential
    • B475e, B480, B490, B490s, B575e, B580, B590
    • B4400, B4450s, B5400
    • E49, E4430, K2450, K29, K4350, K4450, K49
    • G400, G400s, G405, G405s, G410, G410s, G480, G485, G500, G500s, G505, G505s, G510, G510s
    • G580, G585, G700, G710, G780
    • M4400, M4400s, M4450, M5400, M490, M490s, M495
    • V4400, V4400u, V480, V480c, V480s, V490u, V580, V580c
Unterstützte Betriebssysteme
  • Windows 8.1 (64 Bit)
  • Windows 8 (64 Bit)
  • Windows 7 (64 Bit)
  • Windows 2003 Advanced Server (64 Bit)
  • Windows 2008 Advanced Server (64 Bit)
Änderungsübersicht

Erläuterung:

  • [Wichtig] Wichtiges Update
  • (Neu) Neue Funktion oder Erweiterung
  • (Fix) Fehlerbehebung bei einer vorhandenen Funktion

Version 4.0.0.5996

  • NEU: Speicher – Neuer eMMC-Schreibtest für Windows.
  • NEU: Neue Diagnosefunktion für Prozessoren unter Windows und Linux.
  • NEU: Neue Diagnosefunktion für optische Laufwerke unter Windows und Linux.
  • NEU: Option Alle ausführen, mit der alle Diagnosen auf einmal ausgeführt werden.
  • ÄNDERUNG: Motherboard-Diagnose mit Unterstützung für Wellsburg- und Valleyview-Chipsätze.
  • FIX: Übersetzung des Worts „Vendor“ in der deutschen Sprache.
  • FIX: LSC CLI – Hilfe – Die PCI Express-, Drahtlos- und Videokartenmodule sind nicht richtig angeordnet.
  • FIX: Speicher – „Fehlerhafte Sektoren suchen und wiederherstellen“ wird ausgeführt als „Nur nach fehlerhaften Sektoren suchen“.
  • FIX: Grafikkarte – Nach dem Systemereignis „Benutzer wechseln“ gibt der Belastungstest einen Warnstatus zurück.
  • FIX: Grafikkarte – Nach einem Systemereignis wird im Protokolleintrag für den Texture Pipeline Test die Gesamtanzahl der getesteten Muster angezeigt; diese Nachricht soll jedoch nicht angezeigt werden.
  • FIX: Grafikkarte – Der Video Memory Test und Extended Video Memory Test geben einen Warnstatus sowie einen Segmentierungsfehler zurück, da die Tests abgebrochen werden, wenn der aktuelle Status unter Red Hat 0 % beträgt.
  • FIX: Grafikkarte – Der Texture Pipeline Test gibt den Status „Fehlgeschlagen“ wieder, wenn es in Red Hat zum Ereignis „Benutzer wechseln“ kommt.
  • FIX: LSC CLI – Speicher – LSC CLI erkennt das Feld „Geräte-ID“ nicht, wenn ein nicht numerisches Zeichen eingegeben wird; aus diesem Grund wird der Befehl für alle Geräte ausgeführt.
  • FIX: Speicher – Selbsttests sollten ausgeführt werden, geben jedoch bei einigen SAMSUNG-Laufwerken den Status „Nicht zutreffend“ zurück.
  • FIX: LSC CLI – Das Protokoll zeigt als Namen einer Festplattenpartition die Zeichen „?????“ an.
  • FIX: Der SMART Short Self Test gibt den Status „Fehlgeschlagen“ ohne Protokolleintrag zurück.
  • FIX: Systeminformationen – Informationen zur Grafikkarte stimmen nicht mit GPU Caps Viewer überein.
  • FIX: Grafikkarte – Die im Geräteinfofenster angezeigten Informationen des Ausführungsprotokolls unterscheiden sich von den eigentlichen Anforderungen.
  • FIX: Alle Module – Die Reihenfolge der Tests im Protokoll ist verändert.

 

Zusätzliche Informationen

In der README-Datei finden Sie folgende Informationen:

  • Installationsanweisungen
  • Ausführung
  • Einschränkungen und Hinweise

 


  • Alias ID:
  • Document ID:DS025447
  • Last Updated :18.12.2014
  • (c) 2014 Lenovo