Print
login Konto
Search

Lenovo Motherboard Bus Quick Test für Windows 8 (32 Bit), 7 (32 Bit), XP (32 Bit) und 2003 Advanced Server (32 Bit) – Desktops, Notebooks, Workstations

Name
Betriebssystem
Version
Veröffentlicht
Jetzt herunterladen
Lenovo Motherboard Test for Windows 32-bit
exe
6.8 MB
Windows 8.1 (32-bit)
Windows 8 (32-bit)
Windows 7 (32-bit)
Windows XP (32-bit)
Windows Server 2003
4.0.0.5996
10/27/2014
README for Lenovo Motherboard Test for Windows 32-bit
txtreadme
16.2 KB
Windows 8.1 (32-bit)
Windows 8 (32-bit)
Windows 7 (32-bit)
Windows XP (32-bit)
Windows Server 2003
4.0.0.5996
10/27/2014

Lenovo Motherboard Bus Quick Test ist ein Diagnosetool, mit dem Sie bei Lenovo Computern mit Windows-Betriebssystemen den Motherboard-Bus testen können.

Unterstützte ThinkPad Systeme
  • IdeaCentre
    • B350, B545, B550, B750, Beacon
    • C260, C340, C355, C360, C365, C455, C460, C470, C560
    • Flex 20
    • H30-00, H30-05, H30-50, H430, H500, H50-00, H50-05, H500s, H50-30G, H50-50, H50-55
    • H515, H515s, H520e, H530, H530s, H535, H535s
    • Horizon 2 27, HORIZON 2e, HORIZON 2s
    • K415, K450, K450e, Lenovo 63, Q190, X310, X315
  • ThinkCentre
    • E73z, E93, E93z
    • Edge 62z, Edge 71, Edge 71z, Edge 72, Edge 72z, Edge 91, Edge 91z, Edge 92, Edge 92z
    • M32, M53, M60e, M62z, M71e, M71z, M72e, M72z, M73, M75e, M76, M77, M78, M81, M82, M83
    • M90z, M91, M91p, M92, M92z, M93, M93p, M93z
  • ThinkStation
    • C20, C20x, C30
    • D20, D30
    • E30, E31, E32
    • P300, P500
    • S20, S30
  • ThinkPad
    • 8, 10, 11e,
    • Edge E120, Edge E125, Edge E130, Edge E135, Edge E145
    • Edge E220s, Edge E320, Edge E325, Edge E330, Edge E335
    • Edge E420, Edge E420s, Edge E425, Edge E430, Edge E430c, Edge E431, Edge E435
    • Edge E440, Edge E445, Edge E455
    • Edge E520, Edge E525, Edge E530, Edge E530c, Edge E531, Edge E535, Edge L330
    • Helix
    • L420, L430, L440, L520, L530, L540
    • S220, S3, S420, S430, S431, S440, S5, S531
    • Twist S230u
    • T420, T420s, T430u, T430s, T431s, T430, T440, T440p, T440s, T520, T530, T540p
    • W520, W530, W540
    • X1, X1 Carbon (Typ 20A7, 20A8), X1 Carbon (Typ 34xx)
    • X121e, X130e, X131e, X140e
    • X220, X220 Tablet, X230, X230s, X230 Tablet, X240, X240s
    • Yoga, Yoga 11e, Yoga 14
  • Lenovo Essential
    • B475e, B480, B490, B490s, B575e, B580, B590
    • B4400, B4450s, B5400
    • E49, E4430, K2450, K29, K4350, K4450, K49
    • G400, G400s, G405, G405s, G410, G410s, G480, G485, G500, G500s, G505, G505s, G510, G510s
    • G580, G585, G700, G710, G780
    • M4400, M4400s, M4450, M5400, M490, M490s, M495
    • V4400, V4400u, V480, V480c, V480s, V490u, V580, V580c
Unterstützte Betriebssysteme
  • Windows 8.1 (32 Bit)
  • Windows 8 (32 Bit)
  • Windows 7 (32 Bit)
  • Windows XP (32 Bit)
  • Windows 2003 Advanced Server (32 Bit)
Änderungsübersicht

Erläuterung:

  • [Wichtig] Wichtiges Update
  • (Neu) Neue Funktion oder Erweiterung
  • (Fix) Fehlerbehebung bei einer vorhandenen Funktion

Version 4.0.0.5996

  • NEU: Speicher – Neuer eMMC-Schreibtest für Windows.
  • NEU: Neue Diagnosefunktion für Prozessoren unter Windows und Linux.
  • NEU: Neue Diagnosefunktion für optische Laufwerke unter Windows und Linux.
  • NEU: Option Alle ausführen, mit der alle Diagnosen auf einmal ausgeführt werden.
  • ÄNDERUNG: Motherboard-Diagnose mit Unterstützung für Wellsburg- und Valleyview-Chipsätze.
  • FIX: Übersetzung des Worts „Vendor“ in der deutschen Sprache.
  • FIX: LSC CLI – Hilfe – Die PCI Express-, Drahtlos- und Videokartenmodule sind nicht richtig angeordnet.
  • FIX: Speicher – „Fehlerhafte Sektoren suchen und wiederherstellen“ wird ausgeführt als „Nur nach fehlerhaften Sektoren suchen“.
  • FIX: Grafikkarte – Nach dem Systemereignis „Benutzer wechseln“ gibt der Belastungstest einen Warnstatus zurück.
  • FIX: Grafikkarte – Nach einem Systemereignis wird im Protokolleintrag für den Texture Pipeline Test die Gesamtanzahl der getesteten Muster angezeigt; diese Nachricht soll jedoch nicht angezeigt werden.
  • FIX: Grafikkarte – Der Video Memory Test und Extended Video Memory Test geben einen Warnstatus sowie einen Segmentierungsfehler zurück, da die Tests abgebrochen werden, wenn der aktuelle Status unter Red Hat 0 % beträgt.
  • FIX: Grafikkarte – Der Texture Pipeline Test gibt den Status „Fehlgeschlagen“ wieder, wenn es in Red Hat zum Ereignis „Benutzer wechseln“ kommt.
  • FIX: LSC CLI – Speicher – LSC CLI erkennt das Feld „Geräte-ID“ nicht, wenn ein nicht numerisches Zeichen eingegeben wird; aus diesem Grund wird der Befehl für alle Geräte ausgeführt.
  • FIX: Speicher – Selbsttests sollten ausgeführt werden, geben jedoch bei einigen SAMSUNG-Laufwerken den Status „Nicht zutreffend“ zurück.
  • FIX: LSC CLI – Das Protokoll zeigt als Namen einer Festplattenpartition die Zeichen „?????“ an.
  • FIX: Der SMART Short Self Test gibt den Status „Fehlgeschlagen“ ohne Protokolleintrag zurück.
  • FIX: Systeminformationen – Informationen zur Grafikkarte stimmen nicht mit GPU Caps Viewer überein.
  • FIX: Grafikkarte – Die im Geräteinfofenster angezeigten Informationen des Ausführungsprotokolls unterscheiden sich von den eigentlichen Anforderungen.
  • FIX: Alle Module – Die Reihenfolge der Tests im Protokoll ist verändert.

 

Zusätzliche Informationen

In der README-Datei finden Sie folgende Informationen:

  • Installationsanweisungen
  • Ausführung
  • Einschränkungen und Hinweise

 


  • Alias ID:
  • Document ID:DS036024
  • Last Updated :28.11.2014
  • (c) 2014 Lenovo