Nicht unterstützter Browser erkannt:Lieber Besucher,der von Ihnen verwendete Browser wird nicht von dieser Website unterstützt. Bitte klicken Sie für weitere Informationen über die Browserhier die wir unterstützen und wie sie zu erhalten sind..

Firmware-Update-Dienstprogramm für 2,5-Zoll-SATA-Ferstplatte (Bootfähiges CD-ISO) – ThinkPad

Name
Betriebssystem
Version
Veröffentlicht
Jetzt herunterladen
#Checksum Data#
2.5 inch SATA Hard Drive Firmware Update Utility
iso
47.22 MB
Nicht anwendbar
FWSH43
7/18/2013
README for 2.5 inch SATA Hard Drive Firmware Update Utility
txtreadme
19.24 KB
Nicht anwendbar
FWSH43
7/18/2013

Dieses Dienstprogramm überprüft Ihre Systemkonfiguration und erkennt alle 2,5-Zoll-SATA-Festplatten, die in Ihrem ThinkPad installiert sind. SATA (Serial AT Attachment) ist eine neue Schnittstelle für Speichergeräte.

Anschließend prüft das Dienstprogramm die Firmware-Version der Festplatte und entscheidet, ob Ihr System ein Firmware-Update benötigt oder nicht. Ggf. werden Sie dazu aufgefordert, das entsprechende Programm zur Aktualisierung der Firmware Ihres Laufwerks auszuführen.

Das Paket wurde in einem ISO-Format kompiliert, das mit CD-Brennsoftware kompatibel ist, die Image-Dateien im ISO-Format unterstützt. Es lässt sich auf CD-R- oder CD-RW-Datenträger brennen.

Eine gebrannte CD-R oder CD-RW ist bootfähig. Sie lässt sich im optischen Laufwerk Ihres ThinkPad(*) booten und führt das Dienstprogramm für die Aktualisierung aus.

  • Möglicherweise müssen Sie die Bootgeräteeinstellung Ihres ThinkPad ändern, damit von einem optischen Laufwerk gebootet wird. (Weitere Informationen entnehmen Sie dem Abschnitt "Bootgerät vorbereiten" in diesem Dokument)

Hinweise:

  • Möglicherweise benötigt das Dienstprogramm für die Aktualisierung der Firmware eine Lenovo Teilenummer (P/N) – selbst dann, wenn das Modell mit einem Laufwerk in der Liste der unterstützten Laufwerke identisch ist. Die Laufwerke mit Lenovo Teilenummern beinhalten Firmware, die zur Verwendung mit dem ThinkPad System entwickelt wurde.
Inhalt
Unterstützte ThinkPad Systeme
Änderungsübersicht
Wichtige Informationen
Unterstützte Festplatten
Eine CD-R oder CD-RW zur anschließenden Verwendung erstellen
Installationsanweisungen
Bootgerät vorbereiten
Installationsleitfaden

 

Unterstützte ThinkPad Systeme
  • ThinkPad E430, E431
  • ThinkPad E530, E531
  • ThinkPad L430
  • ThinkPad L530
  • ThinkPad T430
  • ThinkPad T530
  • ThinkPad T430s
  • ThinkPad W530
  • ThinkPad X230. X230 Tablet
  • ThinkPad Edge E420, E425
  • ThinkPad Edge E520, E525
  • ThinkPad T420, T520
  • ThinkPad T420s
  • ThinkPad W520
  • ThinkPad X220. X220 Tablet
  • ThinkPad L420, L520, L421
  • ThinkPad T410(i), T510(i)
  • ThinkPad T410s(i)
  • ThinkPad W510
  • ThinkPad W701, W701ds (siehe wichtige Informationen)
  • ThinkPad X201(i). X201s, X201 Tablet
  • ThinkPad SL410, SL510, L410, L510, L412, L512
  • ThinkPad R400, R500
  • ThinkPad T400, T500
  • ThinkPad T400s
  • ThinkPad W500
  • ThinkPad W700, W700ds (siehe wichtige Informationen)
  • ThinkPad X200, X200s, X200 Tablet
  • ThinkPad X300, X301
  • ThinkPad SL300, SL400, SL400c, SL500, SL500c
  • ThinkPad R60, R60e, R60i
  • ThinkPad R61, R61e, R61i
  • ThinkPad T60, T60p
  • ThinkPad T61, T61p
  • ThinkPad X60, X60s, X60 Tablet
  • ThinkPad X61, X61s, X61 Tablet
  • ThinkPad Reserve Edition
  • ThinkPad Z60m, Z60t
  • ThinkPad Z61e, Z61m, Z61p, Z61t
Änderungsübersicht

Release FWSH43

  • Neu
    • HGST
      • HTS725032A7E635OPAL (Firmware 6B8Y0)

Release FWSH42

  • Seagate
    • ST***LT014-9YK14* (Firmware 0005LVM7)
    • ST***LT007-9ZV14* (Firmware 0005LVM1)
  • Neu
    • HGST
      • HTS725032A7E635OPAL (Firmware 6B8M0)

Release FWSH41

  • HGST
    • HTS5450xxA7E380 (Firmware ZBC80)
  • Neu
    • Zusätzliche Unterstützung für folgende ThinkPad Modelle
      • ThinkPad T430, T530
      • ThinkPad T430s
      • ThinkPad W530
      • ThinkPad X230. X230 Tablet

Release FWSH40

  • HGST
    • HTS7232xxA7A364 (Firmware ZB70W)
    • HTS723225A7A361FDE (Firmware LB70W)
    • HTS723225A7A365OPAL (Firmware 6B80P)
    • HTS5432xxA7A384 (Firmware ZB70V)
  • Seagate
    • Momentus 5400.6 (Firmware 0021LVM1)
    • Momentus Thin (Firmware 0005LVM7)
    • Momentus Thin (Firmware 0004LVM7)
  • Neu
    • Zusätzliche Unterstützung für folgende ThinkPad Modelle
      • ThinkPad T410s(i)
      • ThinkPad T420, T520
      • ThinkPad T420s
      • ThinkPad T410(i), T510(i)
      • ThinkPad W510
      • ThinkPad W520
      • ThinkPad X220. X220 Tablet
      • ThinkPad X201(i). X201s, X201 Tablet

Release FWSH33

  • Seagate
    • Momentus 7200.4 (Firmware 0003LVM1)
    • Momentus 7200 FDE.2 (Firmware 0003LVM3)

Hinweis:
Ein vollständiges Änderungsverzeichnis mit Einzelheiten zu den mit dieser Treiberaktualisierung behobenen Problemen finden Sie in der README-Datei im Bereich "File details" (Dateidetails).

 

Wichtige Informationen
  • Das Dienstprogramm kann keine Festplatten aktualisieren, die mit dem UltraBay-Festplattenadapter im UltraBay-Schacht installiert worden sind.
  • ThinkPad W700, W700ds: Die SATA-Festplattenkonfiguration sollte 'kompatibel' sein. Ändern Sie die SATA-Festplatte in BIOS Setup/Config, bevor Sie die Firmware aktualisieren. Beachten Sie, dass diese Konfiguration nach dem Update wiederhergestellt werden muss. Ansonsten startet das Betriebssystem nicht und es kann zu einem Bluescreen-Fehler kommen.
  • ThinkPad W700, W700ds: Das Dienstprogramm zur Firmware-Aktualisierung bei SATA-Festplatten kann keine Festplatten aktualisieren, die mit einem Adapter im W700 UltraBay-Schacht eingebaut sind. Festplatten, deren Firmware aktualisiert werden soll, müssen sich in Schacht HDD0 oder HDD1 befinden.
  • Der bootfähige CD-Typ wurde von der Diskettenemulation in Release FWSH20 in eine Festplattenemulation geändert. Datei-Explorer können den Inhalt der gebrannten CD-R/CD-RW nicht anzeigen.
  • Die Firmware-Update-CD lässt sich nicht im UEFI-Modus booten. Ändern Sie in diesem Fall die Einrichtung/Starteinstellungen Ihres ThinkPad. Wählen Sie hierzu im Bereich „UEFI/Legacy Boot“ die Option "Both" (Beide)
    sowie im Bereich „UEFI/Legacy Boot Priority“ die Option "Legacy First" (Legacy zuerst) bzw. im Bereich „UEFI/Legacy Boot“ die Option "Legacy Only" (Nur Legacy).

 

Unterstützte Festplatten

Mit diesem Paket wird Firmware für folgende Festplatten bereitgestellt.

Diese Laufwerke werden von ThinkPad Modellen unterstützt, die auf der ersten Seite dieses Dokuments aufgeführt sind.

Hinweise:

  • ("x" steht für ein Zeichen, "|" bedeutet neu in der Liste.)
Toshiba MKxx32GSX
MKxx34GSX
MKxx08GAx
Fujitsu MHV2xxxBH
MHV2xxxBH PL
MHW2xxxBH
MHW2xxxBH PL
MHZ2xxxBJ G1
MHZ2xxxCJ G1
HGST

HTS5410xxG9SA00
HTS5416xxJ9SA00
HTS5432xxL9SA00
HTS543216L9SA01FDE
HTS7210xxG9SA00
HTS7220xxK9SA00
HTS7220xxK9SA00FDE
HTS7232xxA7A364
HTS723225A7A361FDE
HTS723225A7A365OPAL
HTS5432xxA7A384
HTS5450xxA7E380
HTS725032A7E635OPAL

WD WDxxxxBEVS-08RS
Seagate

Momentus 7200.1
Momentus 5400.3
Momentus 5400 FDE.2
Momentus 7200.2
Momentus 5400.4
Momentus 7200.3
Momentus 7200 FDE.1
Momentus 5400.6
Momentus 7200.4
Momentus 7200 FDE.2
Momentus Thin

Samsung

HM251JI

 

Eine CD-R oder CD-RW zur anschließenden Verwendung erstellen

In diesem Bereich erhalten Sie Anweisungen zur Verwendung von RecordNow! zur Erstellung einer bootfähigen CD. Konsultieren Sie das jeweilige Produkthandbuch, wenn Sie ein anderes Programm zum Brennen von CDs verwenden.

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihr ThinkPad System über ein installiertes CD-RW-, DVD/CD-RW-Combo- oder DVD-Multi-Laufwerk verfügt. Halten Sie eine leere CD-R oder CD-RW bereit.
  2. Starten Sie Windows Vista/XP/2000 und melden Sie sich als Administrator an.
  3. Laden Sie die ISO-Datei mit dem Firmware-Update-Dienstprogramm herunter.
  4. Starten Sie die Software zum Brennen von CDs.
  5. Wählen Sie die in Schritt 3 heruntergeladene ISO-Datei aus, um die CD zu erstellen.
  6. Befolgen Sie die angezeigten Anweisungen.

RecordNow

 

Bootgerät vorbereiten

Die erstellte CD-R oder CD-RW beinhaltet ein Betriebssystem und lässt sich in den unterstützten ThinkPad Modellen booten.

Hinweis:
Die bootfähige CD mit dem Dienstprogramm für die Aktualisierung der Festplatten-Firmware unterstützt keine optischen USB-Laufwerke, optischen PCMCIA/CardBUS-Laufwerke, optischen Laufwerke in einem Dockingstation-Schacht oder andere Laufwerke, bei denen es sich nicht um das optische Laufwerk im ThinkPad UltraBay-Schacht handelt. Andere Laufwerke lassen sich mit diesem Dienstprogramm nicht richtig aktualisieren.

Vergewissern Sie sich, dass in der Bootgeräteliste des BIOS-Setup ein optisches Laufwerk aufgeführt ist.

  1. Schalten Sie das ThinkPad aus, sollte es eingeschaltet sein.
  2. Schalten Sie das ThinkPad ein.
  3. Drücken Sie die Taste F1, um das BIOS-Setup-Programm zu öffnen, sobald auf dem Bildschirm das "ThinkPad" Logo erscheint.
  4. Wählen Sie im Menü Startup aus.
  5. Wählen Sie im Menü Boot aus.
    Hinweis: Notieren Sie sich die aktuelle Bootreihenfolge, um diese später wiederherstellen zu können, wenn Sie die Bootliste bearbeiten müssen.
  6. Setzen Sie in "Boot Priority Order" (Bootreihenfolge) die Option ATAPI CD0 an die Spitze der Liste (1).
  7. Drücken Sie die Taste F10, um die Einstellung zu speichern.
  8. Schalten Sie das System aus oder starten Sie es neu.

 

 

Installationsanweisungen

Hinweise:

  • Das Update-Programm kann Festplatten an einer Dockingstation nicht erkennen. Entfernen Sie in diesem Fall das Laufwerk und installieren Sie es in einem Laufwerksschacht Ihres ThinkPad Geräts. Wenn Sie Probleme mit der Installation einer Festplatte in Ihrem ThinkPad haben, wenden Sie sich an das nächste Help Center.
  • Das Dienstprogramm beinhaltet verschiedene ausführbare Dateien – FÜHREN SIE DIESE PROGRAMME NICHT AUS.
    Die manuelle Ausführung dieser Programme könnte Ihr Laufwerk zerstören.
  • Das Dienstprogramm für die Aktualisierung der Festplatten-Firmware bietet keine Unterstützung für die Standby-/Ruhe-/Aufweckfunktion des ThinkPad, während das Dienstprogramm ausgeführt wird. Nicht Fn-F4 oder ähnliche Funktionen verwenden.
Installationsleitfaden

Nach Erledigung der Schritte in Eine CD-R oder CD-RW zur anschließenden Verwendung erstellen und Bootgerät vorbereiten führen Sie folgende Schritte aus. Verwenden Sie das Netzteil sowie einen vollständig geladenen Akku, um das ThinkPad System während der Aktualisierung zuverlässig mit Strom zu versorgen. So sind Sie gegen eine versehentliche Stromunterbrechung abgesichert.

Wichtiger Hinweis: Löschen Sie ggf. das Festplattenkennwort. Ansonsten lässt sich die Firmware nicht aktualisieren und es wird eine Fehlermeldung angezeigt.

Achtung: Schalten Sie das ThinkPad System während der Aktualisierung nicht aus. Ansonsten können Sie die Festplatte möglicherweise NICHT mehr verwenden.

Hinweis: Installieren Sie in Ihrem ThinkPad nur eine Festplatte.

  1. Legen Sie die CD-R oder CD-RW, die Sie unter Eine CD-R oder CD-RW zur anschließenden Verwendung erstellen erstellt haben, in das optische Laufwerk Ihres ThinkPad Systems ein.
  2. Booten Sie das System mit dem Dienstprogramm für die Firmware-Aktualisierung.
  3. Erkannte Laufwerke werden im oberen Bereich des Hauptmenüs angezeigt.
    • Ein blinkendes Symbol links neben einem Laufwerk zeigt an, dass ein Update erforderlich ist.
    • Wenn links neben einem aufgeführten Laufwerk kein blinkendes Symbol zu sehen ist, heißt das, dass das Laufwerk über die aktuellste Firmware verfügt und kein Update erforderlich ist. Es kann aber auch bedeuten, dass das Firmware-Update für Ihr Laufwerk nicht gültig ist. Entfernen Sie das Dienstprogramm für die Firmware-Aktualisierung und fahren Sie das ThinkPad System herunter.
  4. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Laufwerke zu aktualisieren.
  5. Entfernen Sie nach Abschluss der Installation die CD-R oder CD-RW mit dem Dienstprogramm aus dem optischen Laufwerk und schalten Sie das ThinkPad System aus.

    Hinweis: Starten Sie das System NICHT mit den Tasten Strg+Alt+Entf neu.
  6. Öffnen Sie erneut das BIOS-Setup-Programm, wenn Sie die ursprüngliche Bootreihenfolge und/oder das Festplattenkennwort wiederherstellen möchten.

  • Alias ID: MIGR-63685, MIGR-63685-KR
  • Dokumenten ID:DS003740
  • Letztes Update :07 Jul 2015
  • © 2015 Lenovo