Print
#Account Title#
Search
Nicht unterstützter Browser erkannt:Lieber Besucher,der von Ihnen verwendete Browser wird nicht von dieser Website unterstützt. Bitte klicken Sie für weitere Informationen über die Browserhier die wir unterstützen und wie sie zu erhalten sind..

Solid State Drive Firmware Update Utility (bootfähige ISO-Datei) – ThinkPad

Name
Betriebssystem
Version
Veröffentlicht
Jetzt herunterladen
README for Solid State Drive Firmware Update Utility

14.2 KB
Nicht anwendbar
FWSS31
12/9/2013
Solid State Drive Firmware Update Utility
iso
30.4 MB
Nicht anwendbar
FWSS31
12/9/2013

Mit diesem Dienstprogramm können Sie Ihre Systemkonfiguration überprüfen und alle Solid-State-Laufwerke (SSDs) ermitteln, die auf Ihrem ThinkPad installiert sind.

Anschließend prüft das Dienstprogramm die Firmware-Version der SDD und entscheidet, ob Ihr System ein Firmware-Update benötigt oder nicht. Ist ein solches Update erforderlich, werden Sie
aufgefordert, für Ihr Laufwerk das entsprechende Firmwareupdate-Programm auszuführen.

Zu diesem Zweck benötigen Sie eine zusätzliche CD/DVD/BD-Brennsoftware (mit Funktion zur Erstellung einer CD/DVD/BD von einem ISO-Image).

Halten Sie zusätzlich ein CD-RW-, CD-RW-/DVD-Combo-, DVD-, DVD Multi-, BD- oder ein anderes Laufwerk bereit. (Im Folgenden werden diese Laufwerke
als "optisches Laufwerk" bezeichnet.)
- ThinkPad internes optisches Laufwerk

Als bootfähiges Medium dient eine beschriebene CD/DVD. Sie lässt sich im optischen Laufwerk Ihres ThinkPad(*) booten und führt das Dienstprogramm für die Aktualisierung aus.
* Möglicherweise müssen Sie die Bootgeräteeinstellung Ihres ThinkPad ändern, damit von einem optischen Laufwerk gebootet wird. (Weitere Informationen entnehmen Sie dem Abschnitt "Bootgerät vorbereiten" in diesem Dokument)

Inhalt
Unterstützte ThinkPad Systeme
Unterstützte Geräte
Änderungsübersicht
Hinweise
Optischen Datenträger erstellen
Bootgerät vorbereiten
Installationsanweisungen

 

Unterstützte ThinkPad Systeme
  • ThinkPad Edge E120, Edge E125
  • ThinkPad Egde E130
  • ThinkPad Edge E220s
  • ThinkPad Edge E320, Edge E325
  • ThinkPad Edge E420s, Edge E530
  • ThinkPad L420, L421, L520
  • ThinkPad L430, L530
  • ThinkPad T61, T61p (SSD-unterstützte Modelle)
  • ThinkPad T400, T400s, T500
  • ThinkPad T410, T410s
  • ThinkPad T420, T420s, T420i, T420si
  • ThinkPad T430, T430s, T430i, T430si
  • ThinkPad T510, T520, T520i
  • ThinkPad T530, T530i
  • ThinkPad W500, W510 (*1), W520 (*1), W530 (*1)
  • ThinkPad W700 (*1), W700ds (*1)
  • ThinkPad W701 (*1), W701ds (*1)
  • ThinkPad X1, X1 Carbon (Typ 34xx)
  • ThinkPad X61, X61s, X61 Tablet
  • ThinkPad X120e, X121e
  • ThinkPad X200, X200s, X200 Tablet
  • ThinkPad X201, X201i, X201s, X201 Tablet
  • ThinkPad X220, X220 Tablet
  • ThinkPad X230, X230 Tablet
  • ThinkPad X300, X301

Hinweis:

  • *1 das SATA RAID-Modell wird nicht unterstützt

 

Änderungsübersicht

Erläuterung:

  • [Wichtig] Wichtiges Update
  • (Neu) Neue Funktion oder Erweiterung
  • (Fix) Fehlerbehebung bei einer vorhandenen Funktion

Release FWSS31

  • Toshiba
    • THNSNH128GCST N103
  • Lite-On
    • LCS-128M6S DC72205
    • LCS-256M6S 1C85204
  • (Neu) Unterstützung für Toshiba THNSNH128GCST, Lite-On LCS-128M6S und LCS-256M6S.

Release FWSS30

  • Samsung
    • MZ7PC256HAFU-000L7 CXM77L1Q
    • MZ7TD256HAFV-000L7 DXT06L6Q
  • (Neu) Unterstützung für Samsung SSD MZ7TD256HAFV-000L7.

Release FWSS29

  • SanDisk
    • SSD U100 10.56.01
  • (Neu) Unterstützung für SanDisk SSD U100.

Hinweis: x kann für jedes Zeichen stehen.

Hinweis:
Ein vollständiges Änderungsverzeichnis mit Einzelheiten zu den mit dieser Treiberaktualisierung behobenen Problemen finden Sie in der README-Datei im Bereich "File details" (Dateidetails).

Unterstützte Geräte

Mit diesem Paket wird Firmware für folgende Solid-State-Laufwerke (SSDs) installiert.
"x" kann für ein oder mehrere Zeichen stehen.
"|" bedeutet neuer Release oder Update eines Release.

Intel

  • SSDSA1MH080G1LE
  • SSDSA1x1LE
  • SSDSA1x2LE
  • SSDSA2x2LE
  • SSDSA2x3L
  • SSDSC2BW*A3L

Samsung

  • MCCOE64G8MPP-0VA
  • MMCRE64G8MPP-0VAL1
  • MMCQE28G8MUP-0VAL1
  • MMCRE64G8MXP-0VBL1
  • MMCRE28G8MXP-0VBL1
  • MMCRE28G8MXP-0VBL7
  • MZ7x-010L1
  • MZ8x-010L1
  • MZ7*-000L1 (*1)
  • MZ7*-000L7 (*1)
  • MZ7PC256HAFU-000L7 (*1)
  • MZ7TD256HAFV-000L7 (*1)

Micron

  • C300-xxxxxxxxxxMAG
  • C400-x128MAM
  • C400-x256MAM

SanDisk

  • SSD U100

Toshiba

  • THNSNH128GCST

Lite-On

  • LCS-128M6S
  • LCS-256M6S

Hinweis: *1 Nur AHCI-Modus

Hinweise
  • Dieses Paket wurde in einem ISO-Format kompiliert, das mit CD-Brennprogrammen wie RecordNow kompatibel ist und auf eine CD-R oder CD-RW geschrieben werden kann.
    Hinweis: Wenn Ihr RecordNow CD-Brennprogramm nicht über die Option „Burn Image“ (Image brennen) verfügt, können SieRecordNow hier aktualisieren.
  • Deaktivieren Sie das SSD-Kennwort. Ansonsten lässt sich die Firmware nicht aktualisieren und es wird eine Fehlermeldung angezeigt.
  • Eine gebrannte CD-R oder CD-RW ist bootfähig. Sie lässt sich im optischen Laufwerk Ihres ThinkPad booten und führt das Dienstprogramm für die Aktualisierung aus. Möglicherweise müssen Sie die Bootgeräteeinstellung Ihres ThinkPad ändern, damit von einem optischen Laufwerk gebootet wird. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Abschnitt Bootgerät vorbereiten in diesem Dokument.
  • Das Dienstprogramm kann eine SSD an einer Dockingstation nicht erkennen
  • Das Dienstprogramm beinhaltet verschiedene ausführbare Dateien – FÜHREN SIE DIESE PROGRAMME NICHT AUS. Die manuelle Ausführung dieser Programme könnte Ihr Laufwerk zerstören.
  • Das Dienstprogramm für die SSD-Aktualisierung bietet keine Unterstützung für die Standby-/Ruhe-/Fortsetzungsfunktion des ThinkPad, während das Dienstprogramm ausgeführt wird. Nicht Fn-F4 oder ähnliche Funktionen verwenden.

 

Optischen Datenträger erstellen

Die Anleitung in diesem Abschnitt gilt für Internet Explorer und Windows Explorer.

[Datei herunterladen]

  1. Klicken Sie einmal auf den unterstrichenen Dateinamen. Verschiedene Pop-up-Fenster werden geöffnet.
  2. Befolgen Sie die angezeigten Anweisungen.
  3. Klicken Sie im Fenster, in dem Sie zwischen Ausführen und Speichern wählen können, auf die Schaltfläche Speichern.
  4. Wählen Sie den Ordner aus, in den Sie die Datei herunterladen möchten, und klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern.
    Ein weiteres Fenster wird geöffnet; der Download wird ausgeführt und abgeschlossen. Nach der Dateiübertragung wird eventuell eine Meldung angezeigt, in der bestätigt wird, dass der Download erfolgreich war.

[Eine SSD-Firmwareupdate-CD/DVD erstellen]

  5.  Stellen Sie einen Computer mit einem optischen Laufwerk und installierter CD/DVD/BD-Brennsoftware sowie eine leere CD/DVD/BD-Disc bereit.
  6.  Öffnen Sie den Ordner, in den Sie die Datei heruntergeladen haben.
  7.  Suchen Sie die heruntergeladene Datei mit der Dateiendung ".ISO" und doppelklicken Sie darauf. Die Brennsoftware wird geöffnet.
  8.  Befolgen Sie die Bildschirmanweisungen, um den Brennvorgang abzuschließen und schließen Sie die Erstellung der SSD-Firmwareupdate-CD/DVD ab.

Löschen Sie abschließend die in Schritt 4 gespeicherte Datei.

Bootgerät vorbereiten

Der daraus resultierende optische Datenträger beinhaltet ein Betriebssystem und kann auf den unterstützten ThinkPad Modellen gestartet werden.

Hinweis:

  • Die bootfähige Solid-State-Laufwerk-Firmwareupdate-Programm-CD/DVD unterstützt keine optischen USB-Laufwerke, optische PCMCIA/CardBUS-Laufwerke, optische Laufwerke in einer Dockingstation oder ein anderes Laufwerk mit Ausnahme des optischen Laufwerks im ThinkPad UltraBay-Schacht. Andere Laufwerke werden durch dieses Firmwareupdate-Dienstprogramm nicht korrekt aktualisiert.
  • Notieren Sie sich die aktuelle Bootreihenfolge, um diese später wiederherstellen zu können, wenn Sie die Bootliste bearbeiten müssen.

Vergewissern Sie sich, dass in der Bootgeräteliste des BIOS-Setup ein optisches Laufwerk aufgeführt ist.

  1. Schalten Sie den Computer aus.
  2. Schalten Sie den Computer ein.
  3. Wenn links unten die Meldung "Zur Unterbrechung des normalen Startvorgangs die blaue ThinkVantage-Taste drücken" angezeigt wird, drücken Sie die Taste F1. Das Menü des Dienstprogramms zur BIOS-Einrichtung wird angezeigt. Geben Sie das korrekte Passwort ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
  4. Wählen Sie im Menü Startup aus.
  5. Wählen Sie im Menü Boot aus. Notieren Sie sich die aktuelle Bootreihenfolge, um diese später wiederherstellen zu können, wenn Sie die Bootliste bearbeiten müssen.
  6. Überprüfen Sie, ob in der "Bootreihenfolge" "ATAPI CD0" (wenn Sie ein ThinkPad internes optisches Laufwerk verwenden), "USB CD" (wenn Sie ein optisches USB-Laufwerk verwenden) oder "ATAPI CD1" (wenn Sie ein optisches Laufwerk im Ultrabay-Schacht der Dockingstation verwenden) über "ATA HDD0" aufgeführt ist.
  7. Drücken Sie die Taste F3 zum Beenden oder drücken Sie F10 zum Speichern der Änderungen und wählen Sie Yes (Ja).
  8. Starten Sie den Computer neu.
Installationsanweisungen

Achtung:
Schalten Sie das ThinkPad während der Firmware-Aktualisierung nicht aus, andernfalls könnte die SSD IRREPARABEL beschädigt werden.

Hinweise:

  • Das Dienstprogramm kann eine SSD an einer Dockingstation nicht erkennen
  • Das Dienstprogramm beinhaltet verschiedene ausführbare Dateien – FÜHREN SIE DIESE PROGRAMME NICHT AUS. Die manuelle Ausführung dieser Programme könnte Ihr Laufwerk zerstören.
  • Das Dienstprogramm für die SSD-Aktualisierung bietet keine Unterstützung für die Standby-/Ruhe-/Fortsetzungsfunktion des ThinkPad, während das Dienstprogramm ausgeführt wird. Nicht Fn-F4 oder ähnliche Funktionen verwenden.

Wenn die zuvor beschriebenen Abschnitte Optischen Datenträger erstellen und Bootgerät vorbereiten fertig gestellt wurden, befolgen Sie nachstehende Anweisungen.
Verwenden Sie das Netzteil sowie einen vollständig geladenen Akku, um das ThinkPad System während der Aktualisierung zuverlässig mit Strom zu versorgen. So sind Sie gegen eine versehentliche Stromunterbrechung abgesichert.

  • Verwenden Sie das Netzteil sowie einen vollständig geladenen Akku, um das ThinkPad System während der Aktualisierung zuverlässig mit Strom zu versorgen. So sind Sie gegen eine versehentliche Stromunterbrechung abgesichert.
  • Wichtiger Hinweis: Deaktivieren Sie das SSD-Kennwort. Ansonsten lässt sich die Firmware nicht aktualisieren und es wird eine Fehlermeldung angezeigt.
  • Hinweis: Installieren Sie in Ihrem ThinkPad nur eine SSD.
  1. Legen Sie den optischen Datenträger, den Sie im Abschnitt "Optischen Datenträger erstellen" erstellt haben, in das optische Laufwerk des ThinkPad ein.
  2. Booten Sie das System mit dem Dienstprogramm für die Firmware-Aktualisierung.
  3. Erkannte Laufwerke werden im oberen Bereich des Hauptmenüs angezeigt.
    • Wenn ein Laufwerk erkannt wird, das aktualisiert werden sollte, ist es links mit einem blinkenden Symbol markiert. Wenn kein blinkendes Symbol vorhanden ist, verfügt die SSD über die neueste Firmware. Das bedeutet, dass Sie keine Aktualisierung vornehmen müssen bzw. dass das Firmware-Update für Ihr Laufwerk nicht gültig ist. Entfernen Sie das Dienstprogramm für die Firmware-Aktualisierung und fahren Sie das ThinkPad System herunter.
  4. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Laufwerke zu aktualisieren.
  5. Entfernen Sie nach Abschluss der Installation die Disc mit dem Dienstprogramm aus dem optischen Laufwerk und schalten Sie das ThinkPad System aus.
    Hinweis: Starten Sie das System NICHT mit den Tasten Strg+Alt+Entf neu.
  6. Öffnen Sie erneut das BIOS-Setup-Programm, wenn Sie die ursprüngliche Bootreihenfolge und/oder das SSD-Kennwort wiederherstellen möchten.

  • Alias ID: MIGR-69806, MIGR-69806-KR
  • Dokumenten ID:DS013805
  • Letztes Update :07 Jul 2015
  • © 2015 Lenovo